Die Marktstabilitätsreserve

Der Kampf gegen den EUA-Überschuss

Die Marktstabilitätsreserve (MSR) ist ein regulatorisches Instrument, das mit Beginn des Jahres 2019 in Kraft getreten ist, mit dem Ziel Überschüsse von EUA im CO2-Markt zu reduzieren bzw. die Entstehung zusätzlicher Überschüsse zu vermeiden. Die MSR reagiert auf eine schwankende Nachfrage nach EUA mit einer Flexibilisierung des EUA-Angebots.
Die folgende Grafik beschreibt die Funktionsweise der MSR:

Ab 2023 werden alle Zertifikate in der MSR, die über das Auktionsvolumen des Vorjahres hinausgehen, gelöscht.: