Das Beratungs-Paket für eine kompetente Serviceberatung

Anlagenbetreiber im europäischen Emissionshandel sind auf langjährig erfahrene und kompetente Berater angewiesen, die Ihnen nicht nur bei der Reduzierung der Emissionsmengen sondern auch bei der Erhöhung ihrer kostenlosen Zuteilungsmengen zur Seite stehen.

Die Leistungen im Beratungs-Paket umfassen eine ständige Unterstützung des Unternehmens per Telefon oder per E-Mail zu den wesentlichen gesetzlichen Berichtspflichten, der Optimierung einer kostenlosen Zuteilung sowie den administrativen Tätigkeiten im Registerkonto.

Hierbei handelt es sich um einen technischen und/oder kaufmännischen Support zu allen nachfolgend aufgeführten Leistungspunkten. Insbesondere sind dies der CO2-Jahresbericht, die Mitteilung zum Betrieb, der Überwachungsplanund ggfs. Meldungen zur Carbon-Leackage-Liste an die DEHSt.

Die komplette Übernahme/Durchführung bestimmter Leistungen wie die Erstellung der MzB und des Jahresberichtes ist nicht enthalten, kann aber optional und gesondert angeboten werden. Ausführliche Leistungsbeschreibung siehe Beratungsleistungen im Detail.

Sofern sich ein Unternehmen nicht nur von allen notwendigen Tätigkeiten und Risiken bei der Anwendung der gestzlichen Pflichtenentlasten möchte sondern auch in den anderen Bereichen des Emissionshandels wirtschaftlich effizient arbeiten und dabei das Risiko senken möchte, kann es das von Emissionshändler.com® konzipierte CO2-Sorglos-Paket auswählen, welches in der Gesamtheit den Inhalt von insgesamt vier Einzelpaketen darstellt.

Bei Interesse fordern Sie bitte unseren unverbindlichen Vertragsvorschlag zu den EU-ETS CO2-Paketen an.

  • Beratung zu allgemeinen Fragen im Zuge der Erstellung von CO2-Jahresberichten, Überwachungsplänen und Mitteilungen zum Betrieb (Gegen gesonderte Rechnung ist auch eine komplette Übernahme und Durchführung dieser Aufgaben möglich.).
  • Beratung zu BImSchV-Genehmigungen, messtechnischen Fragestellungen und Anlagen-Schemata.
  • Beratung zum Ausstieg aus dem Emissionshandel, insbesondere hinsichtlich der Reduzierung von Kapazitäten.
  • Beratung zu Benchmarks, NACE- und Prodcom-Codes zur Überprüfung einer möglichen Carbon-Leackage-Gefährdung und einer daraus resultierenden starken Erhöhung der kostenlosen Zuteilung von Emissionszertifikaten.
  • Beratung der Bevollmächtigten im Rahmen der Einrichtung und Löschung von Vertrauenskonten, der Haltung verschiedener Zertifikatearten, Monitoring und Hilfestellungen im Zuge der turnusmäßigen, gesetzlichen Aktualitätsprüfungen der Registerkontodaten der Bevollmächtigten gem. 389/2013, Artikel 25 (1), Artikel 25 (4).
  • Beratung und Hilfestellung zur Einrichtung von notwendigen URID-Nutzer-IDs im EU-Register, Verknüpfung von ECAS-Logins mit neuen Bevollmächtigten, Bearbeitung von Verifizierungs-Mails der EU und der Aktivierung darin enthaltener Links.
  • Hinweise und Beratung zur Änderung und Pflege von bestehenden URID- und ECAS-Zugängen von Kontobevollmächtigten.
  • Beratung bei der Einrichtung neuer Anlagenbetreiberkonten und/oder Personenkonten für Kontoinhaber.
  • Hilfestellung und Beratung bei der Beantwortung von Schreiben von Umweltbehörden.
  • Telefonische Unterstützung bei einer Transaktion von Zertifikaten oder der Rückgabe von Zertifikaten für den Fall, dass einer der Bevollmächtigten des Unternehmens ausfällt und der verbleibende Bevollmächtigte eine Hilfestellung benötigt.
  • Hinweise und Beratung zur Beantragung neuer Bevollmächtigter, der Änderung von persönlichen Daten von Bevollmächtigten/ Kontoinhabern und deren Kommunikationsdaten sowie von Anlagedaten und der entsprechenden notwendigen elektronischen Anträge.
  • Telefonische Beratung für Bevollmächtigte bei Zugangsproblemen zum Registerkonto sowie bei der Navigation in allen Menüpunkten des Registerkontos.
  • Telefonische Erstberatung zu Neuanlagen, Kapazitätserhöhungsanträgen, Mehrzuteilungen gem. § 16 ZuV2020