Das Handels-Paket für einen erfolgreichen CO2-Handel

Anlagenbetreiber im europäischen Emissionshandel sind auf kompetente Handelsspezialisten und Zugang zu liquiden Marktplätzenn angewiesen, sofern diese ihre Emissionszertifikate zu wettbewerbsfähigen Preisen erwerben möchten.

Die Leistungen im Handels-Paket umfassen eine ständige Unterstützung des Unternehmens zu allen Fragen des Kaufes, Verkaufes, Tausches und der Verleihung von Zertifikaten, den verschiedenen Möglichkeiten der Beschaffung an unterschiedlichen Marktplätzen sowie die Durchführung von Transaktionen und deren administrative Behandlung.

Hierbei steht insbesondere eine ständig verfügbare Handelsberatung im Vordergrund, die telefonisch oder bei einem Besuch vor Ort die wirtschaftliche Beschaffung von Emissionszertifikaten für das Unternehmen zum Ziel hat.
Ausführliche Leistungsbeschreibung siehe Handels-Leistungen im Detail.

Sofern sich ein Unternehmen nicht nur von allen notwendigen Tätigkeiten und Risiken beim Handel mit Zertifikaten entlasten möchte sondern auch in den anderen Bereichen des Emissionshandels wirtschaftlich effizient arbeiten und dabei das Risiko senken möchte, kann es das von Emissionshändler.com® konzipierte CO2-Sorglos-Paket auswählen, welches in der Gesamtheit den Inhalt von insgesamt vier Einzelpaketen darstellt.

Bei Interesse fordern Sie bitte unseren unverbindlichen Vertragsvorschlag zu den EU-ETS CO2-Paketen an.

  • Kauf- und Verkauf von Emissionsrechten im verpflichtenden EU-Emissionshandel, insbesondere EUA-, aEUA- und CER-Zertifikate (exkl. Handelsgebühren und Kaufkosten von Zertifikaten).
  • Unterstützung beim Finden der richtigen Kauf- und/oder Verkaufszeitpunkte von Zertifikaten.
  • Handelsberatung telefonisch oder vor Ort (vor Ort nur bei gleichzeitiger Buchung Infopaket) beim Unternehmen zu aktuellen Preis- und Mengenentwicklungen im Emissionshandel.
  • Handelsberatung zu Kauf und Verkauf von CO2-Reduktionszertifikaten im Kyoto-Register.
  • Empfehlungen zu bilateralen Handels- und Börsenplätzen für Emissionsrechte in Europa.
  • Unterstützung beim Tausch von CER-Zertifikaten im Registerkonto des Unternehmens in EUA/aEUA-Zertifikate zwecks Erfüllung der Rückgabeverpflichtung.
  • Entwicklung von Beschaffungsstrategien im Rahmen eines Portfoliomanagements.
  • Handelsberatung zu Verleihungs- und Preisabsicherungsgeschäften mit Zertifikaten.
  • Prüfung und Analyse bilateraler Handelsverträge des Unternehmens mit Dritten und Unterstützung bei der Vertragsgestaltung.
  • Hinweise (keine Beratung) zur steuerlich korrekten Rechnungslegung im CO2-Handel, Erarbeitung von geeigneten Vorlagen für das Unternehmen.
  • Preisfeststellung von Zertifikatebeständen für das Unternehmens zum Geschäftsjahresende, wie z. B. zum Dezember Forward Verfallsdatum, dem letzten Montag im Dezember oder auch auf Wunsch zum Zuteilungszeitpunkt zwecks der bilanziellen Bewertung der Zertifikate im Unternehmen.