Sehr geehrte Damen und Herren,

hier ist Ihr Emissionsbrief 05-2022 Infos aus der Praxis des EU-Emissionshandels und des nationale Brennstoff-Emissionshandels. Kostenlose und aktuelle Informationen rund um das Thema Monitoring und Berichtswesen im BEHG und EU-ETS, Mitteilung zum Betrieb und dem börslichen- und bilateralen CO2-Handel.

Gas- und Öllieferanten (Gasversorger/Stadtwerke und Heizölfirmen) sind ab 01.01.2021 im neuen nationalen Emissionshandel BEHG, Informationen hier!

 
 
 

Immer häufiger Verstöße gegen die Abgabeverpflichtung im EU-ETS - Schwarze Schafe vor allem in Süd- und Osteuropa

 
 
 

Die von der EU-Kommission am 01.05.2022 ausgegebene Liste „compliance_2021_code_en“ bringt wie erwartet hervor, dass immer weitere Anlagenbetreiber ihren gesetzlichen Verpflich-tungen zur Abgabe ausreichender Mengen von Emissionszertifikaten nicht nachkommen können.

Ob daran nun Misswirtschaft bzw. schief gegangene Spekulationen im Betrieb, der im Vergleich zum Vorjahr von knapp 50 auf 85 gestiegene EUA-Preis oder die seit Herbst 2021 extrem gestiegenen Energiepreise schuld waren, wird man in der Regel für den Einzelfall nicht herausfinden. 

Was man jedoch schon fast klar erkennen kann ist, dass die wahre Problematik eines massiv steigenden Problems, die Compliance einzuhalten, dadurch noch einmal kaschiert wurde, dass sich jeder Betreiber in der EU für seine Abgabeverpflichtung 2021 bei Bedarf an den bereits physisch zugeteilten Zertifikaten des Jahrs 2022 bedienen konnte.

Ansonsten wiederholt und steigert sich das Ergebnis der „Non-Compliance-Mentalität“ der Anlagenbetreiber in osteuropäischen Staaten, welche immer offensichtlicher durch nationale Behörden unterstützt werden, die der Meinung zu sein scheinen, dass die meisten ihrer Problemfälle systemrelevant sind und so keine Sanktionen verhängt werden. 

Nachdem wir uns in unserem vorliegenden Emissionsbrief 05-2022 zunächst die Zahlen der 2021-er Compliance im EU-ETS anschauen und analysieren, wo die meisten schwarzen Schafe in der EU zu verorten sind, schauen wir uns auch eine neue Verschleierungs- und Vernebelungsstrategie an, die offensichtlich mehr oder weniger bewusst von nationalen Behörden angewendet wird, um schwarze Schafe des jeweiligen Registers sehr erfolgreich noch ein wenig mehr Schutz vor interessierten Blicken zu geben.

 
 
 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Michael Kroehnert
Emissionshändler.com

stellv. Vorsitzender im Bundesverband Emissionshandel und Klimaschutz bvek.de
Handelszugang zur EEX Leipzig, ICE London, Nordpool Oslo
CO2-Registerkonto:
EU-100-5015589-0-78 + DE-121-5022235-0-16
EU-VAT: DE249072517
GEI-Nr.: 529900UY2HCX46P56U29

GEMB Gesellschaft für
Emissionsmanagement und Beratung mbH
Helmholtzstraße 2-9
D- 10587 Berlin
Geschäftsführung Michael Kroehnert
Amtsgericht Berlin –Charlottenburg, HRB 101917

Telefon: +49 30 398 8721-10
Telefax: +49 30 398 8721-29
Mobil: +49 177 309 22 00

Mail: kroehnert@emissionshaendler.com
Web: www.emissionshaendler.com

Zum Abbestellen unseres Emissionsbriefes zu allen wichtigen Informationen und praktischen Ratschlägen rund um den CO2-Emissionshandel antworten Sie einfach auf diese E-Mail und schreiben in die Betreffzeile oder zu Beginn des Textes: abbestellen / unsubscribe.

Bedenken Sie bitte, dass Sie anschließend keinerlei Informationen mehr bekommen zu Seminareinladungen, CO2-Preisinformationen, Gesetzesänderungen, Zuteilungen und Auktionierungen sowie sonstiger Mitteilungen der EU-Behörden und der DEHSt.

Zum wieder Anmelden für unseren Emissionsbrief zu allen wichtigen Informationen und praktischen Ratschlägen rund um den CO2-Emissionshandel klicken Sie hier: anmelden / subscribe. Damit bekommen Sie alle Informationen zu Seminareinladungen, CO2-Preisinformationen, Gesetzesänderungen, Zuteilungen und Auktionierungen sowie sonstiger Mitteilungen der EU-Behörden und der DEHSt.