Sehr geehrte Damen und Herren,

hier ist Ihr Emissionsbrief 09-2022 Infos aus der Praxis des EU-Emissionshandels und des nationale Brennstoff-Emissionshandels. Kostenlose und aktuelle Informationen rund um das Thema Monitoring und Berichtswesen im BEHG und EU-ETS, Mitteilung zum Betrieb und dem börslichen- und bilateralen CO2-Handel.

Gas- und Öllieferanten (Gasversorger/Stadtwerke und Heizölfirmen) sind ab 01.01.2021 im neuen nationalen Emissionshandel BEHG, Informationen hier!

 
 
 

THG-Kontosperrungen und Zwangslöschung im nEHS - Kauf und Verkauf von nEZ im Fokus - nEZ23 nur 30 statt 35 Euro !?

 
 
 

Das war doch mal eine besondere CO2-Mitteilung der Bundesregierung am 04.09.22: Das Drittes Entlastungspaket für die Bevölkerung enthält auch eine Entlastung beim CO2-Preis: Die bisher zum 1. Januar 2023 geplante Erhöhung des CO2-Preises um fünf Euro pro Tonne wird um ein Jahr auf den 1. Januar 2024 verschoben. Damit verschieben sich (wahrscheinlich) auch die bisher vorgesehenen Steigerungsstufen für 2024 und 2025 entsprechend um ein Jahr. Wie die Stufen dann konkret aussehen und ob es noch im Jahr 2026 wie bisher geplant zu einer Versteigerung der nEZ kommt ist noch nicht (bzw. nicht mehr) klar. Auch nicht, ob und wie die 10%-Regel des Nachkaufes teurerer nEZ in 2023 angewendet werden wird. Schließlich geht es ja nicht nur um „teurer“ sondern um das grundsätzliche Prinzip welches dann auch bedeuten kann, das nur 10% nachgekaufte nEZ22 im September 2023 abgegeben werden dürfen und ansonsten bei einer Unterdeckung (preisgleiche) nEZ23 nach zu ordern wären. Hört sich wie ein „Nonsens-Problem“ an, ist aber keins. Demnächst dazu mehr.

Erst einmal muss jedoch eine noch eventuell vorhandene Über-/Unterdeckung von nEZ21 im Registerkonto gemanagt werden. Dort stellen derzeit immer mehr vom BEHG betroffene Flüssiggashändler fest, dass die Kaufmengen der EEX Zertifikate vom letzten Jahr (nEZ21) nicht den Planungen im Verhältnis zum jetzt festgestellten Bedarf entsprechen. Es müssen nEZ21 und nEZ22 günstig eingekauft und eventuelle Überbestände von nEZ21 schnellstmöglich verkauft werden, bevor diese zu Ende September von der Behörde zwangsgelöscht werden. Dies wiederrum ist nur möglich, wenn keine vereinfachte Kontoführung oder Kontosperrung vorliegt, wie unser Emissionsbrief 09-2022 detailliert erläutert.

 
 
 

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!

Michael Kroehnert
Emissionshändler.com

stellv. Vorsitzender im Bundesverband Emissionshandel und Klimaschutz bvek.de
Handelszugang zur EEX Leipzig, ICE London, Nordpool Oslo
CO2-Registerkonto:
EU-100-5015589-0-78 + DE-121-5022235-0-16
EU-VAT: DE249072517
GEI-Nr.: 529900UY2HCX46P56U29

GEMB Gesellschaft für
Emissionsmanagement und Beratung mbH
Helmholtzstraße 2-9
D- 10587 Berlin
Geschäftsführung Michael Kroehnert
Amtsgericht Berlin –Charlottenburg, HRB 101917

Telefon: +49 30 398 8721-10
Telefax: +49 30 398 8721-29
Mobil: +49 177 309 22 00

Mail: kroehnert@emissionshaendler.com
Web: www.emissionshaendler.com

Zum Abbestellen unseres Emissionsbriefes zu allen wichtigen Informationen und praktischen Ratschlägen rund um den CO2-Emissionshandel antworten Sie einfach auf diese E-Mail und schreiben in die Betreffzeile oder zu Beginn des Textes: abbestellen / unsubscribe.

Bedenken Sie bitte, dass Sie anschließend keinerlei Informationen mehr bekommen zu Seminareinladungen, CO2-Preisinformationen, Gesetzesänderungen, Zuteilungen und Auktionierungen sowie sonstiger Mitteilungen der EU-Behörden und der DEHSt.

Zum wieder Anmelden für unseren Emissionsbrief zu allen wichtigen Informationen und praktischen Ratschlägen rund um den CO2-Emissionshandel klicken Sie hier: anmelden / subscribe. Damit bekommen Sie alle Informationen zu Seminareinladungen, CO2-Preisinformationen, Gesetzesänderungen, Zuteilungen und Auktionierungen sowie sonstiger Mitteilungen der EU-Behörden und der DEHSt.