Die technischen Voraussetzungen zur Erfassung und Abgabe von Berichten im nEHS

DEHS-Plattform und elektronische Signatur

Im Mai 2022 hat die DEHSt die neue „DEHSt-Plattform“ freigeschaltet. Bei der DEHSt-Plattform handelt es sich um eine webbasierte Portalanwendung, die den compliance-pflichtigen Unternehmen im nationalen Emissionshandelssystem zum einen als Datenerfassungssystem für alle zu erstellende Berichte und Anträge dient und zum anderen von nun auch als Werkzeug dient, um eben diese Unterlagen letztendlich elektronisch signiert an die DEHSt zu übermitteln.

Sobald alle Daten, die für die jeweiligen Berichte und Anträge benötigt werden, in elektronischen Formularen erfasst sind, können diese über die Plattform an die DEHSt versendet werden. Für die Übermittlung müssen die Dokumente mit einer rechtssicheren elektronischen Signatur signiert werden. Diese sog. qualifizierte elektronische Signatur (QES) ist aus rechtlicher Sicht der handschriftlichen Unterschrift gleichgestellt.

Fertig erstellte Überwachungspläne, Emissionsberichte und weitere von der DEHSt angeforderte Daten werden zukünftig über die DEHSt-Plattform an die DEHSt zur Prüfung übermittelt. Für die Übermittlung müssen die Dokumente mit einer qualifizierten elektronischen Signatur (QES) signiert sein. Während in der DEHSt-Plattform selbst vom Inverkehrbringer die administrativen Voraussetzungen zur Dokumentenübermittlung an die DEHSt geschaffen werden müssen, setzt die QES den Besitz einer Signaturkarte und eines kompatiblen Chipkartenlesegeräts voraus.

Mit der Administration des Zugangs zur DEHSt-Plattform durch Emissionshändler.com stellt das Unternehmen sicher, dass systemseitig die Voraussetzungen geschaffen sind, dass alle Personen, die im Zuge der Erfassung von Daten sowie der Anlage und Abgabe von Berichten als Ansprechpartner oder als schreibberechtigte Nutzer fugieren sollen, ihren entsprechenden Aufgaben im Rahmen der ihnen zugewiesenen Rollen ausüben können. Die kontinuierliche Pflege des Organisationsprofils wird durch Emissionshändler.com als Nutzer gewährleistet. Systemtechnische Fragen und Probleme, die sich seitens des Unternehmens im Umgang mit der Plattform ergeben und angesichts der Neuheit der Anwendung erfahrungsgemäß nicht ausbleiben werden, klärt Emissionhändler.com zeitnah auf bilateralem Weg mit der DEHSt.

Emissionshändler.com bietet an, die Aufgabe der elektronischen Signatur für das Unternehmen zu übernehmen. Damit ist das Unternehmen in der Lage die operationellen Risken, die sich aus den langen Lieferzeiten für Signaturkarten, der möglichen fehlenden Kompatibilität von Signaturkarte und Chipkartenlesegerät, den zu schaffenden technischen Voraussetzungen auf dem für die Signatur verwendeten PC (Softwareinstallation- und updates) und der befristeten Gültigkeit der Signaturkarten ergeben, an Emissionshändler.com zu übertragen. Emissionshändler.com sorgt dafür, dass jederzeit die Voraussetzungen gegeben sind, um Überwachungspläne, Emissionsberichte und weitere von der DEHSt angeforderte Daten termingerecht elektronisch signiert an die DEHSt versenden zu können.

Sie möchten die administrativen Tätigkeiten im Rahmen der DEHSt-Plattform gerne abgeben? Sie suchen einen verantwortungsvollen und verlässlichen Partner, der für Sie die Übermittlung elektronisch signierter Berichte an die DEHSt übernimmt. Kontaktieren Sie uns und wir lassen Ihnen umgehend ein Vertragsangebot zukommen.

Weitere Infos zu: Überwachen und Berichten im nEHS/BEHG