Emissionshaendler.com  -  Beratung CO2  -  Mitteilung zum Betrieb  


Die Mitteilung zum Betrieb der DEHSt

Gemäß den entsprechenden EU-Gesetzen und den nationalen Umsetzungen dieser Gesetze besteht die Pflicht zur Einreichung der „Mitteilung zum Betrieb“ für alle Betreiber einer Anlage, die eine kostenlose Zuteilung in der 3. Handelsperiode 2013-2020 erhalten werden oder schon erhalten haben.
Diese Pflicht besteht grundsätzlich auch, wenn keine Änderung im Betrieb festgestellt wurde. Diese Mitteilung zum Betrieb umfasst alle Zuteilungselemente und deren Aktivitätsraten in Vergangenheit und Zukunft sowie eventuelle technische Änderungen an Anlagenteilen oder an der Fahrweise der Anlage, bzw. einzelner Anlagenteile.

Die Mitteilung zum Betrieb ist in dem ab 01.07.2013 bereitgestellten Software-Management-System (FMS) durch jeden Anlagenbetreiber zu erarbeiten und unabhängig davon, ob Kriterien nach § 20 bis 22  ZuV 2020 zutreffen oder nicht. Die vom Anlagenbetreiber zu erstellende Mitteilung zum Betrieb deckt in jedem Falle immer zwei Zeiträume ab. Es ist dies der Bericht über das vergangene Kalenderjahr und es ist eine Prognose für das laufende, bzw. beginnende Kalenderjahr.
Durch die verzögerte Fertigstellung des FMS zum 01.07.2013 und wegen der Neuartigkeit der zu erarbeitenden Betriebs- und Produktionsdaten beträgt die erstmalige Frist 3 Monate zur Abgabe bis zum 30.09.2013. Für die darauffolgenden Zeiträume gesteht der Gesetzgeber dem Unternehmen lediglich eine Bearbeitungsfrist von einem Monat vom 01. Januar bis 31. Januar eines jeden Jahres zu.

Eine vorsätzliche oder fahrlässige nicht, nicht richtig, nicht vollständig, nicht konsistenten oder nicht rechtzeitig gemachte Mitteilung, kann von der DEHSt mit einer empfindlichen Geldbuße von bis zu 50.000 Euro geahndet werden. Zudem wird bei Unterschreiten der 50%-Schwelle der Auslastung eines Zuteilungselementes die entsprechende Zuteilung für die gesamte Periode gekürzt, eine sogenannte ex-post-Korrektur.

Um ein Unternehmen bei Bedarf bei dem Ziel zu unterstützen, diesen neuen und zusätzlichen jährlichen FMS-Antrag fristgemäß und vollständig zu erstellen und abzugeben (und damit Ihre kostenlose Zuteilung möglichst vollständig behalten zu können) bietet Ihnen Emissionshändler.com® seine Beratung, fachliche Begleitung und Mitwirkung bei diesem Vorhaben an. Alle Informationen im Detail im Infobrief 06-2013

Bei Interesse eines Betreibers kann Ihnen Emissionshändler.com kurzfristig ein auf die Anlagen-Situation des Betreibers zugeschnittenes Angebot für die Übernahme von Aufgaben erstellen.

Hierzu gibt es drei Varianten:

Um zu einer oder mehrerer der vorgenannten Varianten ein Angebot zu erhalten, kontakten Sie uns bitte.